Pride Month - How to be a Regenbogen

Und schwups ist er da. Der Pride Month aka Juni aka der Monat der Liebe, Freude und Hoffnung.

In diesem Monat steht der Sommer nicht nur endlich vor der Tür, sondern sitzt neben uns im Liegestuhl. Wir strahlen in allen Farben und riechen förmlich die Freiheit, die hinter jeder Ecke lauert. Das ist nach 9 Monaten Lockdown notweniger denn je! Doch wofür steht der Pride Month denn eigentlich und wie können wir alle unsere Farben wirklich ausleben, akzeptieren und leben?

Fangen wir von Anfang an mit einem kleinen Exkurs in die Geschichte ...

Aus den Stonewall Riots 1969 im Stonewall Inn in Greenwich Village in New York entstand der bis heute andauernde Kampf um gesellschaftliche Gleichstellung von LGBTQI+ Personen weltweit. Dieser Tag, der sich bald auf den ganzen Monat Juni ausbreitete, wird seit 1970 mit Paraden und Demonstrationen in Erinnerung gerufen und geehrt.  

Wie kann ich denn nun meine Unterstützung zeigen? Und wie schaffen wir es alle Farben zu feiern?

In den meisten Städten Europas (und außerhalb) finden jeden Juni bunte laute und fröhliche Paraden statt. Dort zeigen sich unterschiedlichste queere Vereine und Leute in all ihrer Pracht und Extravaganz. Wem das gefällt und wer sich die Community ansehen will, soll sich einfach dazugesellen und die Stimmung auf sich wirken lassen. Wer überzeugte*r Unterstützer*in ist, kann Banner basteln und mitmarschieren.

An was musst du denken:

- den Kleiderschrank nach den buntesten, fröhlichsten Stücken durchstöbern (muss nicht viel sein, Haut wird gerne gesehen, außerdem ist es meist sehr heiß)

- There is never too much Make-up, also go for it!

- Schmuck, Tasche, Schuhe - je wilder, desto besser

- kalte Getränke und Snacks nicht vergessen

- Sonnencreme!!

- eine kleine Kamera ist auch immer dabei um die Show festzuhalten

- alle Freund*innen an den Händen packen...

...und rein in den Regenbogen(Covid-Regeln beachten!). 

In welchen Kreisen soll ich speisen und wo kann ich mich informieren und austauschen?

Gerade Berlin bietet ein gigantisches Angebot an LGBTQI+ Vereinen, Lokalen, Geschäften und Orten der Zusammenkunft. Am besten gehst du mit offenen Augen durch die belebten Straßen und suchst dir den Ort aus, der dich am meisten anzieht.

Achtung: Viele Firmen nutzen den Pride Month als Marketing Gag. Deshalb lohnt es sich ein bisschen in der Vergangenheit der Konzerne und Brands zu schmökern, ob sie sich schon immer für die Community eingesetzt haben (oder wie zB. die Models vor 5 Jahren auf den Kampagnen ausgesehen ...) oder ob sie erst jetzt dem Trend folgen, weil es alle so machen.

Denk dabei auch an Intersektionalität, denn auch Mitglieder der LGBTQI+ Community erleben strukturierten Rassismus.

Wie geht bunte Kunst?

Da Kunst eine Form der Selbstverwirklichung ist, nutzen viele Künstler*innen und Kunstkollektive ihre artistische Ader, um einerseits für ihre Rechte aufzustehen und andererseits über politische Missstände aufzuklären. Verschiedene Zeitungen berichten auch stets über Neuigkeiten in der Kunstszene. Google einfach nach queer art und du findest schon total viel. 

 

Wie sieht man bunt?

Es gibt so viele tolle Bücher, Filme und Serien die diesen Freiheitskampf beleuchten und auf jegliche Facetten eingehen. Die schönen, bunten, lustigen und expressionistischen Seiten, all die erreichten und in der Zukunft liegenden Ziele, als auch die tragischen Vorfälle und die knall harte Wahrheit. 

 

Der Regenbogen im Alltag:

Am Ende des Tages wird der Juni vorbeigehen. Nicht aber der Regenbogen! Bleib weiterhin offen, bleib weiterhin bunt. Denn nur gemeinsam können wir kämpfen!

Cheers! 

Dich interessiert der Regenbogen? Lass dich inspiereren!

Filme und Serien

  • Tales of the City (1993) (unbedingt vor dem Sequel anschauen)
  • Tales of the City (2019)
  • Pose
  • Pride (2014)
  • Boys in the Band

Dokumentationsfilme

  • Disclosure
  • The Death and Life of Marsha P. Johnson
  • Paris is Burning

Museen

Zeitungen/Online Magazine

Wir haben etwas vergessen? Dann hinterlasse einen Kommentar mit deinen Tipps! Danke!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen