Epidemie (fast) adé... Diesen Sommer ist es Zeit für einen Neuanfang!

Heute widmen wir uns den Neuanfängen. Neuanfänge sind wichtig, um aus sich herauszukommen und wachsen zu können. Sie helfen einem dabei, wichtig von unwichtig, gut von schlecht und wohltuend von nervenaufreibend zu unterscheiden. Nur wenn man sich ab und zu selbst reflektiert und etwas mehr zu sich findet, kann man das Leben zu einem Feierabend machen. Wie das gehen soll? Na ganz einfach, genau so wie eine Schlange ;-)

 

Kleiner Biologie Fun-Fact

 

So bevor wir aufklären, was Neuanfänge denn nun mit Schlangen zu tun haben, folgt eine kleine Biologiestunde:

Der Grund warum Schlangen ihre oberste Hautschicht verlieren, ist weil ihr Körper über sich hinauswächst und abgestreift werden muss. Das passiert meist vom Kopf bis zum Ende ihres Schwanzes. Kurz vor diesem Prozess verblasst die Farbe der Schlange, deren Augen werden Trüb und sie ziehen sich zurück.

Quelle: https://www.tierspital.uzh.ch/dam/jcr:ffffffff-d7fd-9ce9-ffff-ffff9fd6f88a/schlangen_hautung.pdf

So das mit dem blass werden lassen wir mal lieber sein, nicht aber das mit dem über uns hinaus wachsen!! Und los geht's ...

Step I: From the Top

Schlangen beginnen ihre Häutung am Kopf und das ist nun auch für uns der erste Schritt für einen gelungenen Neustart, denn Veränderung beginnt genau dort.

Um das Epizentrum des Denkens zu erwecken und auf unsere Seite zu holen, eignen sich Tagebücher oder Manifestation besonders gut. Die etwas altmodischeren unter uns greifen zu Stift und Papier und unsere Millenials und Gen-Z zu ihren Smartphones und öffnen entweder die Notes oder laden sich eine passende App dafür runter. Dort sammeln wir unsere Gedanken, Wünsche und Ziele und schreiben diese nieder. Denn wie man so schön sagt: was liegt, das pickt!

 

Step II: Das Herz

Der wahrscheinlich schwerste Teil des Neuanfangs ist das Verabschieden vom Alten, doch auch das wirkt befreiend, wenn man es richtig macht. Alles, was uns in den letzten Monaten seelisch und physisch festgehalten hat verdient einen Fußtritt ins Weite.Das Schönste am ‚Aussortierens‘ ist, dass man erst danach sieht, wie wichtig eigentlich die bleibenden Menschen und Dinge sind. Man schätzt die tollen Sachen noch mehr, wenn man die nicht so tollen weglässt.

 

Step III: Der Körper

 

Auch das Äußere kann zu einem Neuanfang beitragen. Ob das ein Tattoo ist, oder ein neuer Haarschnitt, ein Workoutplan, oder eine Ruhephase - der Körper weiß meistens selbst, was er braucht. Also versuch auf ihn zu hören, und wenn du dir nicht sicher bist, dann gönn dir auf jeden Fall erstmal Feierabend!

 


Nachdem du nun symbolisch deine "alte Haut" von Kopf bis Fuß abgestrichen hast, strahlt du wie die Sommersonne von Morgens bis Abends. Du fühlst dich knackig, wie ein frischgebackenes Brötchen und genießt dein Leben. Deine Zeit ist jetzt! Vergiss das nicht und vergiss niemals Feierabend zu machen!

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen