Das Feierabend-Horoskop: Wie die Sternzeichen Entspannen

Sternzeichen? Entweder man ist ein Riesenfan der uralten Sternenwegweiser, sucht sich den Astrologieteil aus jedem Klatschblatt heraus und kann sich total damit identifizieren oder aber man ist „Team No-Roskop“ und hält sich von dem Hype gerne fern.
Doch egal auf welcher Seite man steht, in diesem Feierabend-Horoskop kann sich sicher jede*r wiederfinden. Schnapp dir eine kalte Fira und los gehts ...
 

Krebs (22.06.-22.07.)

Der aktuelle Monat ist ganz dir gewidmet, Krebs. Dein Zeichen steht für die Attribute charismatisch, launisch und kreativ. Krebse, aka echte Diven, brauchen zur Entspannung eine Tätigkeit, die sich vom sonstigen Alltag wie Sonne zu Mond unterscheiden. Aber das bitte in höchster Form der Gemütlichkeit. Bedeutet im Klartext: Stricken, Häkeln oder doch Malen? Am besten etwas, das so lange wie möglich aufmerksam hält, bei dem man sich aber so wenig wie möglich bewegen bzw. anstrengen muss. Und der Dress Code ist eh klar: Schlabber-Outfit und Feierabend Socken.

 

Löwe (23.07.-23.08.)

Man liebt sie oder man hasst sie, aber eins ist sicher: Man kennt sie!
Charismatisch, ambitioniert und selbstsicher steht eigentlich nicht viel zwischen dem Löwen und seinen Zielen, wäre da nicht der nagende Perfektionismus.
Aber hey, wer beim Rollschuhfahren so lässig aussehen will, wie die Mädels auf Instagram, muss auch Mal stürzen und ab und zu um Hilfe bitten! In den weisen Worten von Britney Spears gesprochen: "There's only two types of people in the world, The ones that entertain, and the ones that observe."

Zum Feierabend wirft sich der Löwe in Schale und gerne unter Leute. Nur die Leber und das Portemonnaie dürfen dann gerne noch ein paar Überstunden schieben. Das ist ok und gibt den Löwen Energie, aber gönn dir ruhig auch mal ein bisschen You-Time!

 

Jungfrau (24.08.-23.09.)

Die Jungfrau hat immer gerne "alles nach Plan" und "richtig schön ordentlich". Es darf bloß nichts schief laufen, denn sonst läuft die Jungfrau aus dem Ruder. Und das will keiner, denn die Jungfrau organisiert ja nicht nur sich selbst sondern auch alle Anderen. Am liebsten arbeitet sie ganz alleine, denn, wie man so schön sagt: „zu viele Köch*innen verderben den Brei“. Auch zum Runterkommen ist sie am liebsten für sich, mit einem entspannenden Drink und einem Buch oder dem neuesten Podcast zum Thema "Mindful Ordnung schaffen". Lasst sie besser also in Ruhe.

 

Waage (24.09.-23.10)

Wie können so  ausgeglichenen Menschen denn nicht den ganzen Tag Feierabend haben? Sie sind kreativ und sozial und alles ist in ihren Augen bunt. Doch wehe eine Entscheidung kommt auf sie zu - das wird ihnen dann meist zu viel. Man sieht es ihnen förmlich an, denn sie hassen es, Stellung zu beziehen. Der Kopf rattert auf 100 % und die Pros auf der Liste werden plötzlich zu den Cons. Was der Waage hilft, ist zum Feierabend mit den engsten Freund*innen einen Ausflug machen und den Anderen auch idealererweise gleich die Entscheidung für alles Weitere übergeben. Und siehe da, schon sind die Waagen wieder ausgeglichen.

 

Skorpion (24.10.-22.11.)

Für die Scarlett Johanssons unter uns, mit all ihrem Feuer im Herzen und der Willenskraft gilt: geteilter Stress ist noch größerer Stress. Niemand ist so fleißig und zielstrebig wie ein Skorpion. (Zumindest denkt er das ...) Ob du das auch so siehst ist ihm herzlich egal. Denn Skorpione sind nicht nur Einzelkämpfer sondern auch oft recht egomanisch. Ein bisschen mehr Vertrauen in andere haben und lernen, Hilfe anzunehmen kann nicht schaden! So kann sich ein Skorpion auch super entspannen, wenn er einfach mal locker lässt und sein Ego etwas runterfährt.

 

Schütze (23.11.-21.12.)

"Zappelphilipp" und "aufmerksamkeitsgeil" beschreiben den Schützen am besten. Sie lieben es, Späße zu machen und wenn jemand einmal nicht lacht, versuchen sie es umso mehr, den Gegenüber zu überreden, sie zu feiern. Oft schafft der Schütze es, im Rampenlicht zu stehen, denn sein Optimismus breitet sich meist auf alle anderen aus. Und das ist nicht genug - der Schütze liebt den Nervenkitzel, wenn nicht sogar die Gefahr. Abenteuer erleben, um die Welt reisen, neue Orte erkunden, mit all den falschen Partner*innen ins Bett steigen .... Doch wenn der tägliche Lieferservice nach dem Neverending Lockdown die Geldbörse geleert hat, muss wohl eine Feierabend-Runde um den Block genügen.

 

Steinbock (22.12.-20.01.) 

Der Steinbock ist der Oberstreber der Sternzeichen. Er klettert und das ständig. Kein Hügel oder Berg sind ihm zu steil, kein Aufstieg zu steinig. Das sture Sternzeichen hat seine größte Freude darin, ein Ziel nach dem anderen zu erreichen, es geht damit aber nicht nur seinem Umfeld auf den Wecker, sondern auch sich selbst. Der Steinbock sehnt sich total danach, einfach mal nur rum zu hängen und nichts zu machen. Die Ansprüche über Bord werfen und einfach mal nicht tun, was andere von ihm erwarten? Das steht ganz oben auf der Feierabend To Do Liste! Auch wenn das ein Steinbock nie zugeben würde ...

 

Wassermann (21.01.-19.02)

Die Wassermänner, was soll man sagen. Man liebt es mit ihnen zu sein, sie sind toll und spontan, aber wenn man Pech hat und die falsche Sache sagt, gibt es Ärger. Diese meinungsstarken Theoretiker nehmen sich bitterernst. Streitet man mit einem Wassermann, so muss man danach mit einer beleidigten Leberwurst rechnen. Aber alles halb so wild, denn sowas nimmt man gerne in Kauf, wenn am anderen Ende der Rechnung Inspiration Glück und Kreativität steht. Der beste Tipp, für hitzige Wassermänner: eine kalte Fira und einee gute Doku auf Netflix.

 

Fische (20.02.-20.03.)

 

Die Fische ... man kann sie sich am besten vorstellen mit einer Flasche Rosé vor dem Eiffelturm oder einem Strauß Rosen in den Straßen Veronas. Sie dürfen auf keiner Geburtstagsfeier fehlen, denn Fische machen tolle Geschenke, und zwar welche mit Bedeutung. Ihnen sind große, liebevolle Gesten sehr wichtig. Vor allem, weil sie oft sehr unsicher sind und mehr als alle anderen Sternzeichen zum Overthinking neigen. Sie wollen es allen recht machen und sind unter den Sternzeichen die größten "peoplepleaser". Und wie könnte es anders sein: Fische relaxen am besten mit romanischer Musik, einem Picknick und Gedichten.

  

Widder (21.03.-20.04.)

 

Dieses gehörnte Wesen ist bekanntermaßen aufbrausend und ungeduldig. Wenn der Widder nicht gleich kriegt was er will, wird er im wahrsten Sinne wid(d)erspenstig. Der liebe Widder ist immer mit Hochgeschwindigkeit unterwegs. Klar, dass er immer dabei meist auf seine Mitmenschen warten muss. Er sehnt sich nach einem Tag im Dauerlauf nach Ruhe und vor allem Gelassenheit. Wenn da nicht seine Gedanken schon längst bei der nächsten Runde Powerlauf wären.

Widder, wir mögen deinen Tatendrang. Aber runterschalten hilft nicht nur deinem Wohlbefinden, sondern auch deinem Blutdruck. Also Fira auf, Kopf aus und rein in den Feierabend!

 

Stier (21.04.-20.05.)

 

Stiere bieten die perfekte Balance aus Verlässlichkeit und Sturheit. Einerseits möchte man sie ständig drücken und dann gleich wieder wegschubsen. Sie zählen zu den loyalsten Menschen mit der stärksten Meinung und gehen den Anderen manchmal mit ihren Moralpredigten mächtig auf den Kecks. Sie machen gerne was sie wollen, auch wenn es niemand anderes als gut empfindet. Sie sind ganz ihr eigener Chef. Entspannen tun Stiere nicht so leicht. Aber ein feines Essen, gute Musik und schon ist jeder Zank vergessen.

 

Zwilling (21.05.-21.06.)

 

So, oder doch so? Oder vielleicht so? Zwilling, wie einfach wäre manchmal dein Leben, könntest du dich einfach entscheiden. Booze oder CBD? Wachbleiben oder Schlafen? Strand oder Berge? Zwillinge sind regelrecht gefangen in einem Strudel aus Möglichkeiten. Und dann auch noch all diese bunten Bildchen auf dem Handy, die ihn davon abhalten, zur Ruhe zu kommen. 

Zwilling, wieso versuchst du es denn nicht mit JOMO (Joy of Missing out) statt FOMO?! Denn auch wenn du Angst hast, etwas zu verpassen, solltest du dir die Auszeit unbedingt nehmen. Dann macht die nächste Party umso mehr Spaß!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen